Beitragsliste anzeigen
WinCC flexible ES -- Arbeiten mit Projekten -- Umstieg auf eine neue Version
Wie kann ein mit WinCC flexible erstelltes Bediengerät in ein bestehendes TIA Portal Projekt integriert werden?
Wie migrieren Sie ein SIMATIC WinAC MP-Projekt von SIMATIC WinCC flexible 2008 SP3 nach SIMATIC WinCC (TIA Portal) V11/V12?
Wie kann ein WinCC flexible 2008 SP3 Projekt unter Windows 7 64 Bit nach WinCC (TIA Portal) V11 SP2 migriert werden?
Wie erfolgt die Migration eines WinCC flexible 2008 Projektes nach WinCC V11 (TIA Portal)?
Wie können Sie ein in STEP 7 integriertes Projekt von WinCC flexible nach WinCC (TIA Portal) migrieren?
Wie können Sie globale Bibliotheken von WinCC flexible nach WinCC (TIA Portal) übernehmen?
Wie kann in WinCC flexible verhindert werden, dass Bilder und Bildobjekte automatisch bei einem Wechsel der Bildschirmauflösung (evtl. Widescreen) angepasst werden?
Welche Lösungsangebote gibt es, um mit unterschiedlichen WinCC flexible Versionen zu arbeiten?
Wie kann ein ProTool Projekt mit SIMOTION CPU-Anbindung in ein WinCC flexible Projekt und SIMOTION SCOUT migriert werden?
Welche Zusammenhänge bestehen in WinCC flexible zwischen den Versionsbezeichnungen?
Wie können Variablennamen nach einer ProTool-Migration an die Namenstruktur von WinCC flexible angepasst werden?
Welche Anpassungen unter WinCC flexible 2004 SP1 sind beim Umstieg von TP 170micro zum TP 177micro bzw. vom TP170A zum TP 177A erforderlich?
Wie können Variablennamen nach einer ProTool-Migration an die Namenstruktur von WinCC flexible angepasst werden?
Bestellnummer:

Anleitung:
In Gegensatz zu ProTool bietet WinCC flexible strukturierte Variablennamen an.
Wenn Sie das WinCC flexible Projekt in STEP 7 integriert haben und Sie mit der symbolischen Anbindung arbeiten, dann ist in der Spalte "Name" der Variablenname in WinCC flexible folgendermaßen aufgebaut.

<DB-Name>.<Symbolname>


Bild 01

Nach der Migration eines ProTool Projektes nach WinCC flexible, wird im Variablen-Feld "Name" nur der Symbolische Name der Variablen eingetragen.

Bestehende Namensanbindung ändern:
Wenn Sie die nach der Migration eines ProTool Projektes vorhandene Namenanbindung auf den neuen WinCC flexible Standard abändern möchten, dann gehen Sie bitte folgendermaßen vor.
 
Nr. Vorgehensweise
1 Bestehende Namensanbindung ändern:
Markieren Sie den ersten Eintrag in der Spalte "Symbol" durch einen "Doppelklick" und löschen Sie diesen Eintrag. Alternativ dazu können Sie auch die "Rücktaste" verwenden.
In dem Feld "Symbol" steht anschließend der Text <Undefiniert>. 

Über die Funktion "Massendaten generieren", Feld anwählen und herunterziehen, können Sie alle nachfolgenden Einträge in der Spalte "Symbol" bearbeiten.


Bild 02

2 Variablen neu verbinden:
Markieren Sie alle Variablen und rufen Sie über "Extras > Neu verbinden..." die Funktion "Neu verbinden..."auf. Es erscheint ein Kontextmenü. Wählen Sie hier die in "Bild 03" ausgewählten Funktionen aus und bestätigen Sie die Eingabe mit "OK". Die Funktion wird anschließend ausgeführt.  


Bild 03

Nach dem die Funktion ausgeführt worden ist, befinden sich in der Spalte "Name" die neuen, auf den WinCC flexible Standard abgeänderten Variablennamen.

Hinweis:
Damit die Funktion richtig ausgeführt werden kann, muss eine projektierte Verbindung vorhanden sein.

 Beitrags-ID:24371991   Datum:2006-12-21 
Dieser Artikel...hat mir geholfenhat mir nicht geholfen                                 
mySupport
My Documentation Manager 
Newsletter 
CAx-Download-Manager 
Support Request
Zu diesem Beitrag
Drucken
PDF erstellen 
Beitrag versenden
QuickLinks
Kompatibilitäts-Tool 
Hilfe
Online Hilfe
Guided Tour