Beitragsliste anzeigen
OS - WinCC -- Anlagenweite Projektierung -- OS als Einzelplatz- / Mehrplatzsystem einrichten
Wie projektiere ich in PCS 7 für einen OS-Client den Multiprojekt-übergreifenden Zugriff auf OS-Server (Multi-Client-Betrieb)?
Warum wird die Verbindung zu den MultiClients im Lifebeat Monitoring als gestört angezeigt?
Warum können Sie in PCS 7 V5.x in der Runtime ihres Multi-Clients keine Meldeklassen selektieren?
Warum werden an meinem MultiClient keine Bedienmeldungen in der Bedienliste der WinCC-Runtime dargestellt?
Beenden der WinCC-RT auf einem UniClient ohne den Server zu stoppen in PCS 7 V5.x
Verteilung eines PCS 7-Projektes auf mehrere OS-Server
Server-Zuordnung für identische Meldungen am Multi-Cient
Auslösen einer Bedienmeldung beim Multiclient von einem Faceplate aus
Welche Konfigurationen von PCS 7 PC-Stationen können in PCS 7 V6.0 SP3 genutzt werden?
Welche Einschränkungen gibt es beim Einsatz von Standard Clients in SIMATIC PCS 7 V6.x?
Welche Client-Typen gibt es in SIMATIC PCS 7 V6?
Beenden der WinCC-RT auf einem UniClient ohne den Server zu stoppen in PCS 7 V5.x
Bestellnummer:

FRAGE:
Wie kann ich die Runtime eines UniClients stoppen, WinCC beenden und den Rechner neu starten, ohne dass der Server dabei gestoppt wird?

ANTWORT:
Wenn Sie ausschließlich die WinCC-Standardfunktion "WinCC oder Windows beenden" für einen UniClient projektieren, dann wird bei der Ausführung der Server automatisch mit gestoppt. Sie können jedoch diese Funktion erweitern, damit der Server weiter in der Runtime verbleibt. Wie Sie dazu vorgehen müssen, zeigen Ihnen die nächsten Punkte:

  1. Öffnen Sie ein Bild im "Graphics Designer" und fügen Sie einen Button in das Bild ein.
  2. Markieren Sie den Button und rufen Sie den Dynamic-Wizard "WinCC oder Windows beenden" auf.
  3. Legen Sie das Ereignis fest, mit dem die C-Funktion gestartet werden soll (rechte oder linke Maustaste bzw. Mausklick).
  4. Wählen Sie danach die Option "WinCC Beenden und Windows Neustart".
  5. Öffnen Sie anschließend das Eigenschaftsfenster des Buttons und wechseln Sie in das Register "Ereignis".
  6. Unter der Option "Mausklick" hat der Dynamic-Wizard eine C-Funktion eingefügt.
  7. Erweitern Sie diese Funktion so, dass Sie den folgenden Programmablauf erzeugen.

     

     

    DeactivateRTProject();

    // Zeile 1: Vor bestehende C-Funktion einfügen

    DMExitWinCCEx (DM_SDMODE_REBOOT);

    // Zeile 2: Durch den Wizard bereits eingefügte C-Funktion

    ExitWinCC (); 

    // Zeile 3: Nach bestehende C-Funktion einfügen

     

     

  8. Übersetzen Sie die Funktion und verlassen Sie die Maske mit "OK".
  9. Speichern Sie abschließend Ihr Bild.

Wichtig:
Bitte halten Sie die Reihenfolge der Lösungsschritte genau ein. Es ist von großer Bedeutung, dass Sie erst den Dynamic-Wizard starten und anschließend die C-Funktion erweitern.

Im Ergebnis wird auf einen Tastendruck am UniClient dessen Runtime beendet. Danach wird WinCC beendet und abschließend wird der PC neu gebootet.

Suchbegriffe:
Rechnerneustart, Shutdown

 Beitrags-ID:7370810   Datum:2001-04-26 
Dieser Artikel...hat mir geholfenhat mir nicht geholfen                                 
mySupport
My Documentation Manager 
Newsletter 
CAx-Download-Manager 
Support Request
Zu diesem Beitrag
Drucken
PDF erstellen 
Beitrag versenden
QuickLinks
Kompatibilitäts-Tool 
Themen
Hilfe
Online Hilfe
Guided Tour