Beitragsliste anzeigen
PROFINET allgemein -- Produktinformationen -- Systembeschreibung
Wie führen Sie im TIA Portal ein Firmware-Update bei der dezentralen Peripherie durch?
Wo finden Sie Informationen zur Auslegung und Berechnung von RCoax-Systemen?
Welche Einstellungen nehmen Sie im LanTEK und LanTEK II der Fa. IDEAL Industries zur Messung von End-to-End-Link der 2x2 PROFINET-Leitungen vor?
Welche Einstellungen nehmen Sie im LanTEK und LanTEK II der Fa. IDEAL Industries zur Messung für Messprofil nach PROFINET Channel der 2x2 PROFINET-Leitungen vor?
Wie können Sie das Kommunikationskonzept von PROFINET CBA mit PROFINET IO umsetzen?
Warum wird für die Nutzung von taktsynchroner Real Time Kommunikation (IRT) bei PROFINET Hardwareunterstützung benötigt?
Wie ist es bei PROFINET möglich Echtzeit Telegramme parallel zu TCP/IP Kommunikation zu fahren?
Wie ist die Nutzung der Real Time Kommunikation (RT) mit Standard Ethernet Hardware möglich?
Was ist beim Umkonfigurieren im RUN (CiR) zu beachten, wenn die Konfiguration CiR-Elemente und ein PROFINET IO-System enthält?
Welche Einstellungen nehmen Sie im Cable-Analyzer Fluke-DTX-1800 für die Leitungsmessung in einem PROFINET Netzwerk vor?
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die automatische Inbetriebnahme (Gerätetausch ohne Wechselmedium) bei topologischer Projektierung und den Gerätetausch ohne topologischer Projektierung?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die erweiterte PN-Diagnose bzw. was muss projektiert werden?
Ein- bzw. Ausschaltphase (Zentralgerät und dezentraler Anschluß)
Gegenüberstellung der Begriffe von PROFIBUS und PROFINET
Vergleich PROFINET zu PROFIBUS
Was ist beim Umkonfigurieren im RUN (CiR) zu beachten, wenn die Konfiguration CiR-Elemente und ein PROFINET IO-System enthält?
Bestellnummer:

Beschreibung
Dieser Beitrag beschreibt was Sie beim Umkonfigurieren im RUN (CiR) zu beachten haben, wenn Ihre Konfiguration eine S7-Station enthält, für die eines der folgenden CiR-Elemente und ein PROFINET IO-System konfiguriert ist.
 
Komponente CiR-Element
vorhandenes DP-Mastersystem CiR-Objekt
Es enthält die Anzahl zusätzlicher DP-Slaves und ist von Ihnen editierbar.
vorhandenes PA-Mastersystem CiR-Objekt
Es enthält die Anzahl zusätzlicher PA-Slaves und ist von Ihnen editierbar.
modularer DP-Slave vom Typ
ET 200M / ET 200iSP
CiR-Baugruppe
Sie enthält das zusätzliche Peripherievolumen und ist von ihnen editierbar.

Zur Erhaltung der CiR-Fähigkeit empfehlen wir Ihnen die Version der Engineering Software, mit der die Konfiguration erstellt und in Betrieb genommen wurde, nicht hochzurüsten, d.h.:

Die Version von STEP 7, inklusive Service Package (SP), Hotfix (HF) und Hardware Support Package (HSP) darf nicht hochgerüstet werden. Eine Hochrüstung von STEP 7 kann zu einem Verlust der CiR-Fähigkeit führen, so dass das Laden der geänderten Hardware-Konfiguration in die CPU im Betriebszustand "STOP" erfolgen muss.

Weitere Informationen
Weitere Informationen zur Funktion CiR finden Sie im Handbuch "SIMATIC STEP7 V5.5 Anlagenänderung im laufenden Betrieb mittels CiR" unter der Beitrags-ID 45531308.

Informationen darüber, welche DP-Slaves mittels der Funktion CiR an ein PROFIBUS DP-Mastersystem hinzugefügt und entfernt werden können und welche Konfigurationsänderungen zulässig sind, finden Sie unter folgender Beitrags-ID: 14909396.

Ergänzende Suchbegriffe
Configuration in RUN

 Beitrags-ID:49245734   Datum:2011-11-24 
Dieser Artikel...hat mir geholfenhat mir nicht geholfen                                 
mySupport
My Documentation Manager 
Newsletter 
CAx-Download-Manager 
Support Request
Zu diesem Beitrag
Drucken
PDF erstellen 
Beitrag versenden
QuickLinks
Kompatibilitäts-Tool 
Themen
Hilfe
Online Hilfe
Guided Tour