Beitragsliste anzeigen
Industrial Ethernet S7-300/400 CPs -- Hardware aufbauen und parametrieren -- Baugruppen initialisieren und parametrieren
Warum steht für meine Baugruppe im Hardware-Katalog von STEP 7 kein Eintrag mit der aktuellen Firmware-Version zur Verfügung?
Was ist zu beachten, wenn Sie in der Projektierung des Industrial Ethernet CP343-1/CP443-1 für die PROFINET-Schnittstelle oder Gigabit-Schnittstelle eine MAC-Adresse eintragen?
Wie projektieren Sie ein Shared Device, wenn Sie einen CPx43-1 Advanced als PROFINET IO-Controller einsetzen und die Gigabit-Schnittstelle der Baugruppe vernetzt ist?
Welche "local_device_id" parametrieren Sie, um mit dem FB65 "TCON" eine Verbindung für die offene Kommunikation über Industrial Ethernet aufzubauen?
Welche Industrial Ethernet CPs unterstützen die DHCP-Option 12 (Host Name) und wie wird die DHCP-Option 12 projektiert?
Was ist bei der Parametrierung der Ansprechüberwachungszeit zu beachten, wenn eine Ringredundanz mit dem Media Redundancy Protocol aufgebaut wird?
Wie können Sie einen Industrial Ethernet CP oder SCALANCE S als Gateway nutzen?
Wie wird die Funktion "Link Layer Dicovery Protocol" an den Ports eines IE CPs der S7-300 oder S7-400 deaktiviert?
Wo finden Sie auf der SIMATIC NET Quickstart Collection S7-Programmbeispiele und Dokumentation zur Kommunikation über Netzübergänge und Netzkomponenten und zur Sicherheit in Netzwerken?
Was ist zu beachten, wenn ein CP443-1EX20 V2.0 an einer CPU V5.1 betrieben wird?
Ändern der Projektierungsdaten bzgl. der Benutzer für CP 343-1 IT und CP 443-1 IT
Laden der Projektierung über LAN in den IE-CP im Betriebszustand "STOP"
Besonderheiten bei der Einstellung des LAN-Mediums bei Industrial Ethernet-CPs
Inbetriebnahme von Automatisierungssystemen mittels Industrial Ethernet ohne vorherige Knotentaufe via MPI
Abgelehnte Diagnoseverbindung über TCP/IP- Protokoll nach Änderung der MAC- Adresse
Online-Verbindung über mehrere Ethernetzugänge auf eine S7-300/S7-400 CPU aufbauen
Was ist beim Formatieren des Filesystems bei den S7-300 und S7-400 Industrial Ethernet-CPs zu beachten?
Was ist beim Austausch des CP443-1 (6GK7443-1EX11-0XE0) gegen einen CP443-1 (6GK7443-1EX20-0XE0 V1.0) in STEP 7 V5.4 SP3 zu beachten?
Welche Bedeutung hat die Projektierungsoption "Web-Server aktivieren" beim CP443-1 EX20?
Warum werden beim CP443-1 Advanced in der NCM S7-Diagnose im C-PLUG Infotext eine andere Firmware Version angezeigt als die der Baugruppe?
Welche Möglichkeiten gibt es dem PROFINET IO Controller eine neue IP-Adresse zuzuweisen?
Wie lässt sich ein S7-CP zur Laufzeit konfigurieren?
Wie lassen sich die S7 Routingfunktionen deaktivieren?
Welche Herstellerkennung, d.h. OUI (Organizationally Unique Identifier) verwendet die SIEMENS AG für die MAC-Adressen von netzwerkfähigen Geräten?
Wie können Sie die S7-300/400 vor unbefugten Zugriffen aus dem LAN (local area network) schützen?
Was ist bei der Verwendung des Funktionsbausteins FB55 "IP_CONFIG" zur Konfiguration eines Industrial Ethernet CPs zu beachten?
Warum fehlen im Hardwarekatalog teilweise neuere Versionenbezeichnungen von SIMATIC NET Baugruppen?
Warum kann mein Ethernet CP der SIMATIC S7-300 nicht so viele S7-Kommunikationsverbindungen betreiben wie angegeben?
Wie funktioniert Verbindungsmultiplexing und wie wird es bei Ethernet CPs der SIMATIC S7-300 konfiguriert?
PROFINET allgemein -- Hardware aufbauen und parametrieren -- Baugruppen initialisieren und parametrieren
Wie können Analogwerte mit STEP 7 V5.5 normiert und denormiert werden?
Wie projektieren Sie ein Shared Device, wenn Sie einen CPx43-1 Advanced als PROFINET IO-Controller einsetzen und die Gigabit-Schnittstelle der Baugruppe vernetzt ist?
Was ist zu beachten, wenn Sie das I-Device und den übergeordneten IO-Controller im selben STEP 7-Projekt projektieren?
Wie wird das Code-Lesegerät SIMATIC MV440 / MV420 mit STEP 7 (TIA Portal) als PROFINET IO-Device am PROFINET IO-System einer SIMATIC S7-300 konfiguriert?
Wie setzen Sie die IP-Adresse und den Gerätenamen eines I-Devices zurück?
Was ist bei der Parametrierung der Ansprechüberwachungszeit zu beachten, wenn eine Ringredundanz mit dem Media Redundancy Protocol aufgebaut wird?
Was ist beim Aufbau der Konfiguration zu beachten, wenn über Industrial Ethernet Daten parallel über I/O-Adressen und TCP- bzw. UDP-Verbindungen ausgetauscht werden?
Wie wird das Code-Lesesystem SIMATIC MV440 als PROFINET IO-Device am PROFINET IO-System einer SIMATIC S7-300 konfiguriert?
Namens- und Adressvergabe bei PROFINET IO
Welche Möglichkeiten gibt es, um die ET 200-Stationen zu konfigurieren?
Wie kann das SIMATIC Field PG am Bussystem angeschlossen werden, um die dezentralen Peripheriegeräte über TCI zu parametrieren und diagnostizieren?
Industrial Ethernet Netzkomponenten (elektrisch/optisch) -- Hardware aufbauen und parametrieren -- Baugruppen initialisieren und parametrieren
Wie können Sie die aktuelle Version Ihres Scalance X 200-Switches über GSDML in STEP 7 einbinden?
Welche Möglichkeiten haben Sie, ein (R)STP-Segment an eine Ringstruktur anzubinden und wie können Sie durch das EPLC-Verfahren die Ring-Rekonfigurationszeit mindern?
Was müssen Sie beachten, wenn Sie eine Link Aggregation zwischen SCALANCE X-Switches und RuggedCom-Switches konfigurieren?
Wo finden Sie Programmbeispiele und Dokumentation zur Kommunikation zwischen PC-Station und SIMATIC S7 über Industrial Ethernet unter Einbindung von Netzkomponenten?
Welche GSDML-Datei kann mit der im SCALANCE X installierten Firmware-Version eingesetzt werden?
Was ist bei der Parametrierung der Ansprechüberwachungszeit zu beachten, wenn eine Ringredundanz mit dem Media Redundancy Protocol aufgebaut wird?
Welche Einstellungen sind in einem PROFINET RT Netzwerk in Verbindung mit VLAN Switches zu beachten?
S7-Routing und Datensatz-Routing (PROFIBUS DP) über das IE/PB-Link
Wie übertragen Sie die Diagnosedaten eines OSM, ESM oder SCALANCE mit Hilfe des Trivial File Transfer Protocol (TFTP) an den TFTP-Server?
Wo finden Sie auf der SIMATIC NET Quickstart Collection S7-Programmbeispiele und Dokumentation zur Kommunikation über Netzübergänge und Netzkomponenten und zur Sicherheit in Netzwerken?
Login-Fenster im "Web Based Management" bleibt dauerhaft aktiv
Welche Möglichkeiten habe ich einen C-PLUG einzusetzen bzw. welche Funktion hat ein C-PLUG?
Welche Industrial Ethernet Switches können Redundanzmanager und welche Standbymanager in einem Ring sein?
S7-300 CPU 31x -- Kommunikation projektieren und programmieren -- PROFINET Schnittstelle projektieren
Wie lesen Sie im Anwenderprogramm den Link-Status der PROFINET-Schnittstelle einer S7-300 CPU aus?
Welche Einstellungen müssen Sie im TIA Portal vornehmen, um über den Webserver der CPU Meldungen und Statusinformationen auszulesen und im Webbrowser anzuzeigen?
Wie kann der Diagnosepuffer einer SIMATIC CPU mit integriertem Webserver an einem SIMATIC Panel angezeigt werden?
Welche "local_device_id" parametrieren Sie, um mit dem FB65 "TCON" eine Verbindung für die offene Kommunikation über Industrial Ethernet aufzubauen?
Wie setzen Sie die IP-Adresse und den Gerätenamen eines I-Devices zurück?
Warum wird im Webbrowser die Meldung "Die Seite ist nicht verfügbar" angezeigt, wenn Sie z.B. die HTML-Seite "Topologie" aufrufen, um über den Webserver der CPU die Topologie auslesen?
Wie aktivieren Sie die Funktion "priorisierte BuB-Kommunikation", um die Performance der OP-Kommunikation zu erhöhen?
Was ist bei der Parametrierung der Ansprechüberwachungszeit zu beachten, wenn eine Ringredundanz mit dem Media Redundancy Protocol aufgebaut wird?
Welche CPU können Sie als PROFINET I-Device betreiben?
Was ist beim Fernzugriff auf eine SIMATIC S7 mit STEP 7 über das Internet zu beachten?
Wie können Sie im Anwenderprogramm einer S7-300 oder S7-400 CPU mit integrierter PN-Schnittstelle die aktuelle Topologie des angeschlossenen PROFINET IO-Systems auslesen?
Wo finden Sie auf der SIMATIC NET Quickstart Collection S7-Programmbeispiele und Dokumentation zur Kommunikation über PROFINET?
Welche Unterschiede gibt es in der Projektierung von S7-Verbindungen?
Mit welchen Einstellungen ist der Webserver der CPU über einen PC mit einer zweiten Netzwerkkarte, trotz eingestelltem Proxyserver, erreichbar?
Kann eine S7 317-2 PN/DP CPU, statt einer in iMap projektierten S7 315-2 PN/DP CPU, verwendet werden?
Wie kann ich konsistente Daten von einem DP-Normslave/PROFINET IO-Device lesen und konsistent auf einen DP-Normslave/PROFINET IO-Device schreiben?
Was können Sie tun, wenn bei einer PROFINET-Schnittstelle, der S7300 CPU 31x-2 PN/DP sporadisch Kommunikationsfehler auftreten?
Welcher Bibliothek sind die Kommunikations-FBs zu entnehmen?
Welche Gemeinsamkeiten bzw. Unterschiede gibt es zwischen projektierten Kommunikationsverbindungen und der offenen Ethernetkommunkation?
Welche Unterschiede gibt es bei der Vergabe der MAC-Adresse?
S7-400 CPU 41x -- Kommunikation projektieren und programmieren -- PROFINET Schnittstelle projektieren
Welche Einstellungen müssen Sie im TIA Portal vornehmen, um über den Webserver der CPU Meldungen und Statusinformationen auszulesen und im Webbrowser anzuzeigen?
Warum erscheint beim Laden der Webseite einer S7-300/400/1200-CPU über "https://..." in der Adresszeile die Meldung "Zertifikatfehler"?
Wie kann der Diagnosepuffer einer SIMATIC CPU mit integriertem Webserver an einem SIMATIC Panel angezeigt werden?
Welche "local_device_id" parametrieren Sie, um mit dem FB65 "TCON" eine Verbindung für die offene Kommunikation über Industrial Ethernet aufzubauen?
Warum wird im Webbrowser die Meldung "Die Seite ist nicht verfügbar" angezeigt, wenn Sie z.B. die HTML-Seite "Topologie" aufrufen, um über den Webserver der CPU die Topologie auslesen?
Wie setzen Sie die IP-Adresse und den Gerätenamen eines I-Devices zurück?
Was ist bei der Parametrierung der Ansprechüberwachungszeit zu beachten, wenn eine Ringredundanz mit dem Media Redundancy Protocol aufgebaut wird?
Welche CPU können Sie als PROFINET I-Device betreiben?
Was ist beim Fernzugriff auf eine SIMATIC S7 mit STEP 7 über das Internet zu beachten?
Wie können Sie im Anwenderprogramm einer S7-300 oder S7-400 CPU mit integrierter PN-Schnittstelle die aktuelle Topologie des angeschlossenen PROFINET IO-Systems auslesen?
Wo finden Sie auf der SIMATIC NET Quickstart Collection S7-Programmbeispiele und Dokumentation zur Kommunikation über PROFINET?
Mit welchen Einstellungen ist der Webserver der CPU über einen PC mit einer zweiten Netzwerkkarte, trotz eingestelltem Proxyserver, erreichbar?
Welche Unterschiede gibt es in der Projektierung von S7-Verbindungen?
Wie kann ich konsistente Daten von einem DP-Normslave/PROFINET IO-Device lesen und konsistent auf einen DP-Normslave/PROFINET IO-Device schreiben?
Was ist bei der Parametrierung der Ansprechüberwachungszeit zu beachten, wenn eine Ringredundanz mit dem Media Redundancy Protocol aufgebaut wird?
Bestellnummer:

Beschreibung
Die Funktion Medienredundanz dient zur Sicherstellung der Netz- und Anlagenverfügbarkeit. Redundante Übertragungsstrecken (Ringtopologie) sorgen dafür, dass bei Ausfall einer Übertragungsstrecke ein alternativer Kommunikationsweg zur Verfügung gestellt wird.

Das Media Redundancy Protocol (MRP) ist Bestandteil der PROFINET-Standardisierung nach IEC 61158. Eine Übersicht der PROFINET IO-Controller und IO-Devices, die das Media Redundancy Protocol unterstützen und für die das Media Redundancy Protocol aktivierbar ist, finden Sie unter folgender Beitrags-ID: 44383954.

Bei Ausfall einer Übertragungsstrecke kann die Rekonfiguration des Netzwerkes, d.h. die Umschaltung auf die redundante Übertragungsstrecke, bis zu 200ms dauern. 200ms sind bei 50 Geräten im Ring die maximale Rekonfiguration.  
Wenn die Ansprechüberwachungszeit des PROFINET IO-Devices  kleiner ist als die Umschaltzeit auf die redundante Übertragungstrecke, dann kann es vorkommen, dass kurzzeitig ein Baugruppenträgerausfall/-wiederkehr durch den OB86 gemeldet wird.

Erhöhen Sie die Ansprechüberwachungszeit, indem Sie:

  • die Aktualisierungszeit erhöhen oder
  • die Anzahl der akzeptierten Aktualisierungszyklen mit fehlenden I/O-Daten erhöhen.

Die Ansprechüberwachungszeit ist das Produkt aus den beiden Parametern "Aktualisierungszeit" und "Anzahl der akzeptierten Aktualisierungszyklen mit fehlenden I/O-Daten". Die Ansprechüberwachungszeit muss größer als 200ms sein, damit kein Baugruppenausfall durch Redundanzumschaltung auftritt.

Gehen Sie bei der Erhöhung der Ansprechüberwachungszeit nach folgender Anleitung vor:

  • Öffnen Sie die Hardware-Konfiguration der SIMATIC S7-Station, die als PROFINET IO-Controller fungiert.
  • In der Hardware-Konfiguration markieren Sie das PROFINET IO-Device. In der Steckplatztabelle des PROFINET IO-Devices doppelklicken Sie auf die PROFINET-Schnittstelle, um den Eigenschaftsdialog der PROFINET-Schnittstelle zu öffnen.


Bild 01

  • Im Eigenschaftsdialog der PROFINET-Schnittstelle wechseln Sie in das Register "IO-Zyklus".
  • Wählen Sie die Werte für die Parameter "Aktualisierungszeit" und "Anzahl akzeptierter Aktualisierungszyklen mit fehlenden IO Daten" aus, so dass die Ansprechüberwachungszeit größer als 200ms ist.


Bild 02

Hinweis
Ein Applikationsbeispiel zur Ringredundanz mit dem Media Redundancy Protocol (MRP) finden Sie unter folgender Beitrags-ID: 33696406.

 Beitrags-ID:46636225   Datum:2010-11-18 
Dieser Artikel...hat mir geholfenhat mir nicht geholfen                                 
mySupport
My Documentation Manager 
Newsletter 
CAx-Download-Manager 
Support Request
Zu diesem Beitrag
Drucken
PDF erstellen 
Beitrag versenden
QuickLinks
Kompatibilitäts-Tool 
Hilfe
Online Hilfe
Guided Tour