Beitragsliste anzeigen
PROFINET allgemein -- Produktinformationen -- Systembeschreibung
Wie führen Sie im TIA Portal ein Firmware-Update bei der dezentralen Peripherie durch?
Wo finden Sie Informationen zur Auslegung und Berechnung von RCoax-Systemen?
Welche Einstellungen nehmen Sie im LanTEK und LanTEK II der Fa. IDEAL Industries zur Messung von End-to-End-Link der 2x2 PROFINET-Leitungen vor?
Welche Einstellungen nehmen Sie im LanTEK und LanTEK II der Fa. IDEAL Industries zur Messung für Messprofil nach PROFINET Channel der 2x2 PROFINET-Leitungen vor?
Wie können Sie das Kommunikationskonzept von PROFINET CBA mit PROFINET IO umsetzen?
Warum wird für die Nutzung von taktsynchroner Real Time Kommunikation (IRT) bei PROFINET Hardwareunterstützung benötigt?
Wie ist es bei PROFINET möglich Echtzeit Telegramme parallel zu TCP/IP Kommunikation zu fahren?
Wie ist die Nutzung der Real Time Kommunikation (RT) mit Standard Ethernet Hardware möglich?
Was ist beim Umkonfigurieren im RUN (CiR) zu beachten, wenn die Konfiguration CiR-Elemente und ein PROFINET IO-System enthält?
Welche Einstellungen nehmen Sie im Cable-Analyzer Fluke-DTX-1800 für die Leitungsmessung in einem PROFINET Netzwerk vor?
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die automatische Inbetriebnahme (Gerätetausch ohne Wechselmedium) bei topologischer Projektierung und den Gerätetausch ohne topologischer Projektierung?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die erweiterte PN-Diagnose bzw. was muss projektiert werden?
Ein- bzw. Ausschaltphase (Zentralgerät und dezentraler Anschluß)
Gegenüberstellung der Begriffe von PROFIBUS und PROFINET
Vergleich PROFINET zu PROFIBUS
ET 200S (Standard Baugruppen) -- Produktinformationen -- Systembeschreibung
Welche Baugruppen des Siemens-Portfolios unterstützen PROFIenergy Funktionen?
Welche SIMATIC S7-300/S7-400 Baugruppen unterstützen das NTP-Uhrzeittelegramm zur Synchronisation der Systemzeit und wie aktiviere ich diese Art der Zeitsynchronisation?
Welche Hardware- und Software-Komponenten benötigen Sie, um die Kommunikation zwischen SIMATIC S7 Stationen und Fremdgeräten über das MODBUS RTU-Protokoll zu realisieren?
Welche Memorycards werden bei den Interfacemodulen der ET 200 mit CPU-Funktionalität verwendet?
Welche Herstellerkennung, d.h. OUI (Organizationally Unique Identifier) verwendet die SIEMENS AG für die MAC-Adressen von netzwerkfähigen Geräten?
Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Subnetzmasken und IP-Adressen im Hinblick auf Subnetting und Supernetting (Classless Inter Domain Routing CIDR)?
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die automatische Inbetriebnahme (Gerätetausch ohne Wechselmedium) bei topologischer Projektierung und den Gerätetausch ohne topologischer Projektierung?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die erweiterte PN-Diagnose bzw. was muss projektiert werden?
Sicherung der IM 151/CPU-Daten auf MicroMemoryCard
Was bedeuten die Begriffe "sinking" bzw. "P-schaltend" und "sourcing" bzw. "M-schaltend" bei Digitalbaugruppen der SIMATIC?
ET 200M (Standard Baugruppen) -- Produktinformationen -- Systembeschreibung
Welches Zubehör ist für das dezentrale Peripheriegerät ET 200M bestellbar und wofür wird das Zubehör benötigt?
Welche Hardware- und Software-Komponenten benötigen Sie, um die Kommunikation zwischen SIMATIC S7 Stationen und Fremdgeräten über das MODBUS RTU-Protokoll zu realisieren?
Wie kann eine IM153-2 FO ersetzt werden?
Welche Herstellerkennung, d.h. OUI (Organizationally Unique Identifier) verwendet die SIEMENS AG für die MAC-Adressen von netzwerkfähigen Geräten?
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die automatische Inbetriebnahme (Gerätetausch ohne Wechselmedium) bei topologischer Projektierung und den Gerätetausch ohne topologischer Projektierung?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die erweiterte PN-Diagnose bzw. was muss projektiert werden?
Welche Genauigkeit kann bei der Zeitstempelung anlagenweite bzw. segmentweit erreicht werden?
ET200 Slaves an NAMUR-Gebern
Anlauf ET200-M mit Analogbaugruppen
Baugruppenausfall bei ET200-M
Wie betreibe ich die SIMATIC DP HART-Baugruppen der ET 200M an einem Fremdsystem?
Wofür benötige ich die Micro Memory Card MMC in der ET 200M
Zeitstempelung von Prozesssignaländerung mit IM153-2BA00
Welche Handbücher zu ET 200M sind im A&D Produkt Support zum Download verfügbar?
ET 200pro -- Produktinformationen -- Systembeschreibung
Welche Kennzeichnungsschilder und Beschriftungssysteme stehen für die dezentrale Peripherie SIMATIC ET 200 in IP65/IP67 zur Verfügung?
Welche Herstellerkennung, d.h. OUI (Organizationally Unique Identifier) verwendet die SIEMENS AG für die MAC-Adressen von netzwerkfähigen Geräten?
Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Subnetzmasken und IP-Adressen im Hinblick auf Subnetting und Supernetting (Classless Inter Domain Routing CIDR)?
Welche Stecker und Leitungen sind für die dezentralen Peripheriesysteme ET 200eco, ET 200eco PN und ET 200pro bestellbar?
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die automatische Inbetriebnahme (Gerätetausch ohne Wechselmedium) bei topologischer Projektierung und den Gerätetausch ohne topologischer Projektierung?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die erweiterte PN-Diagnose bzw. was muss projektiert werden?
ET 200eco -- Produktinformationen -- Systembeschreibung
Welche Kennzeichnungsschilder und Beschriftungssysteme stehen für die dezentrale Peripherie SIMATIC ET 200 in IP65/IP67 zur Verfügung?
Welche Stecker und Leitungen sind für die dezentralen Peripheriesysteme ET 200eco, ET 200eco PN und ET 200pro bestellbar?
Welche Herstellerkennung, d.h. OUI (Organizationally Unique Identifier) verwendet die SIEMENS AG für die MAC-Adressen von netzwerkfähigen Geräten?
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die automatische Inbetriebnahme (Gerätetausch ohne Wechselmedium) bei topologischer Projektierung und den Gerätetausch ohne topologischer Projektierung?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die erweiterte PN-Diagnose bzw. was muss projektiert werden?
Industrial Ethernet S7-300/400 CPs -- Produktinformationen -- Systembeschreibung (Protokolle)
Wie werden die Kommunikationsressourcen in der S7-300 belegt?
Wie können Sie die 3D-, CAx- und ePLAN-Daten für die SIMATIC Produkte laden?
Welche Unterschiede gibt es zwischen den Produkten OPEN MODBUS / TCP Redundant V1 und OPEN MODBUS / TCP Redundant V2?
Was ist zu beachten, wenn Sie in der Projektierung der Security-Module die Funktion "SNMP" aktivieren?
Welche Security-Module unterstützen die DNS-Funktion?
Was ist zu beachten, wenn Sie die Security Funktionen des CP343-1 Advanced und CP443-1 Advanced aktivieren und nutzen?
Was ist beim Umstieg von den Vorgängerbaugruppen auf die Nachfolgebaugruppe CP443-1 bzw. CP443-1 Advanced zu beachten?
Wie überprüfen Sie die Echtheit der Siemens-Baugruppen CP343-1 und CP443-1?
Was ist zu beachten, wenn ein Port des CP343-1, 6GK7343-1CX10-0XE0 und 6GK7343-1EX30-0XE0 mit Firmware V2.1 oder höher, mit 10 Mbit/s Halbduplex betrieben wird?
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Woher bekommen Sie die Firmware-Erweiterung für den CP 343-1 ERPC zur Datenbankanbindung?
Welche SIMATIC S7-300/S7-400 Baugruppen unterstützen das NTP-Uhrzeittelegramm zur Synchronisation der Systemzeit und wie aktiviere ich diese Art der Zeitsynchronisation?
Welche Baugruppen können Sie beim Einsatz einer Software Redundanz verwenden?
Welche Verbindungstypen/Protokolle werden standardmäßig von den S7-300/400 CPUs und den CPs unterstützt?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die automatische Inbetriebnahme (Gerätetausch ohne Wechselmedium) bei topologischer Projektierung und den Gerätetausch ohne topologischer Projektierung?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die erweiterte PN-Diagnose bzw. was muss projektiert werden?
Verwendung von C-Plug bei Netzwerkkomponenten und SIMATIC CPs
Welche Eigenschaften haben die Kommunikationsdienste bzw. Protokolle, die im Industrial Ethernet Netzwerk genutzt werden können?
Verhalten der Kommunikationsprozessoren bei der Datenübertragung über TCP Verbindungen ohne RFC 1006
Was ist aufgrund der Funktion ICMP-Redirect (internet control message protocol) hinsichtlich der IP-Adresse des verwendeten Routers bei Industrial Ethernet CPs zu beachten?
Was ist bei der Funktion Autonegotiation zur Aushandlung der LAN-Betriebsart bei Industrial Ethernet-CPs zu beachten?
Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Subnetzmasken und IP-Adressen im Hinblick auf Subnetting und Supernetting (Classless Inter Domain Routing CIDR)?
Welche Baugruppen unterstützen die Funktion S7-Routing?
Warum wird bei der offenen TCP/IP-Kommunikation über Industrial Ethernet mittels T-Bausteine bei IE-CPs und CPUs unterschiedlich viele Telegramme gesendet wenn die Maximallänge von 1452 Byte Nutzdaten übertragen wird?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das ISO-Protokoll?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das UDP-Protokoll?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das ISO-on-TCP-Protokoll?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das S7-Protokoll?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das TCP-Protokoll?
Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um das PROFINET CBA-Interface beim CP443-1EX40 zu deaktivieren?
"Time Wait" bei TCP Verbindungsabbau
Welche unterschiedlichen Datenblocklängen gibt es bei den verschiedenen Protokollen der Send/Receive-Kommunikation?
Was ist RFC1006 und wozu brauche ich diesen Dienst?
Bedeutung und Funktionsweise des "Keep Alive" bei TCP-Verbindungen
Industrial Ethernet PC CPs -- Produktinformationen -- Systembeschreibung
Wie können Sie die 3D-, CAx- und ePLAN-Daten für die SIMATIC Produkte laden?
Warum geht der CP 1616 / CP 1604 als PROFINET IO-Controller und/oder PROFINET IO-Device nicht in den Datenaustausch, nachdem die Projektierung erfolgreich geladen wurde?
Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Subnetzmasken und IP-Adressen im Hinblick auf Subnetting und Supernetting (Classless Inter Domain Routing CIDR)?
Wie können Sie im Security Configuration Tool (SCT) über die Online Ansicht den Security Status des CP1628 anzeigen?
Welche Voraussetzungen müssen für einen Umstieg von CP1613 A2 nach CP1623 erfüllt sein?
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
In welcher Reihenfolge ist die Software des Developement Kit DK16xx PN IO zu installieren, um mittels NCM PC die Projektierung oder Firmware des CP1616 zu laden?
Welche Baugruppen unterstützen die Funktion S7-Routing?
Welche Möglichkeiten gibt es eine PC-Station an Industrial Ethernet oder PROFIBUS über den SIMATIC NET OPC-Server anzuschließen?
Welchen Unterschied gibt es zwischen SoftNet- und HardNet-Kommunikationsprozessoren?
S7-300 CPU 31x -- Produktinformationen -- Hintergrund- und Systeminformationen
Was ist die Notfalladresse (Emergency-IP) einer CPU und wann wird diese aktiviert bzw. deaktiviert?
Rundumschutz mit Industrial Security - Systemintegrität
Welche Unterschiede gibt es zwischen den Produkten OPEN MODBUS / TCP Redundant V1 und OPEN MODBUS / TCP Redundant V2?
Welcher Unterschied besteht zwischen "normalem Routing" und Datensatz-Routing?
Welche SIMATIC S7-300/S7-400 Baugruppen unterstützen das NTP-Uhrzeittelegramm zur Synchronisation der Systemzeit und wie aktiviere ich diese Art der Zeitsynchronisation?
Welche Herstellerkennung, d.h. OUI (Organizationally Unique Identifier) verwendet die SIEMENS AG für die MAC-Adressen von netzwerkfähigen Geräten?
Was ist bei der Anwendung des Meldenummernverfahrens zu beachten?
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Wie groß ist die maximale Anzahl der Parameter die an einem FC und FB in der S7-300 CPU vergeben werden können?
Welche Verbindungstypen/Protokolle werden standardmäßig von den S7-300/400 CPUs und den CPs unterstützt?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die automatische Inbetriebnahme (Gerätetausch ohne Wechselmedium) bei topologischer Projektierung und den Gerätetausch ohne topologischer Projektierung?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die erweiterte PN-Diagnose bzw. was muss projektiert werden?
Warum gibt es bei der S7-300 nur den Warmstart?
Welche SIMATIC S7-Baugruppen unterstützen die Funktion "Direkter Datenaustausch" (Querverkehr)?
Welche Beiträge behandeln konsistente Daten in Zusammenhang mit dezentraler Peripherie?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet die S7-Basiskommunikation?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet die Globaldatenkommunikation?
Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Subnetzmasken und IP-Adressen im Hinblick auf Subnetting und Supernetting (Classless Inter Domain Routing CIDR)?
Welche Baugruppen unterstützen die Funktion S7-Routing?
Wie kann ich mir einen Überblick über das Speicherkonzept der SIMATIC S7-300 CPUs und C7-Geräte verschaffen?
Remanenzverhalten der S7-300 CPU 31x sowie der Komplettgeräte C7-6xx mit MMC
Zustand des Betriebsstundenzählers nach dem Urlöschen
Warum beeinflusst das Remanenzverhalten der S7-300 CPUs und C7-Geräte ohne MMC (Micro Memory Card) die Variableninhalte?
Lokaldatenadressierung bei S7-300 / S7 400
S7 300 Betriebsstundenzähler liefert keinen Wert
S7-400 CPU 41x -- Produktinformationen -- Hintergrund- und Systeminformationen
Rundumschutz mit Industrial Security - Systemintegrität
Welche Unterschiede gibt es zwischen den Produkten OPEN MODBUS / TCP Redundant V1 und OPEN MODBUS / TCP Redundant V2?
Welcher Unterschied besteht zwischen "normalem Routing" und Datensatz-Routing?
Welche SIMATIC S7-300/S7-400 Baugruppen unterstützen das NTP-Uhrzeittelegramm zur Synchronisation der Systemzeit und wie aktiviere ich diese Art der Zeitsynchronisation?
Welche Herstellerkennung, d.h. OUI (Organizationally Unique Identifier) verwendet die SIEMENS AG für die MAC-Adressen von netzwerkfähigen Geräten?
Was ist beim Hinzufügen oder Umparametrieren einer Komponente mittels CiR (Configuration in Run) zu beachten?
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Welche Verbindungstypen/Protokolle werden standardmäßig von den S7-300/400 CPUs und den CPs unterstützt?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die automatische Inbetriebnahme (Gerätetausch ohne Wechselmedium) bei topologischer Projektierung und den Gerätetausch ohne topologischer Projektierung?
Verhalten der CPU nach Netz aus ohne Pufferbatterie
Peripherie-Adressierung bei DP-Slaves
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die erweiterte PN-Diagnose bzw. was muss projektiert werden?
Was ist der Unterschied zwischen Neustart (Warmstart), Kaltstart und Wiederanlauf bei einer S7-400 CPU?
Welche SIMATIC S7-Baugruppen unterstützen die Funktion "Direkter Datenaustausch" (Querverkehr)?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet die S7-Basiskommunikation?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet die Globaldatenkommunikation?
Welche Beiträge behandeln konsistente Daten in Zusammenhang mit dezentraler Peripherie?
Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Subnetzmasken und IP-Adressen im Hinblick auf Subnetting und Supernetting (Classless Inter Domain Routing CIDR)?
Welche Baugruppen unterstützen die Funktion S7-Routing?
CPU geht nicht in RUN
Welche Bedeutung hat der "Korrekturfaktor" auf der Registerkarte "Diagnose/Uhr" in den Objekteigenschaften der CPU?
Was ist Multicomputing-Betrieb und wo sind die Unterschiede zum Betrieb im segmentierten Baugruppenträger?
Unterschiedliche Angaben zum Offline-/Online-Speicherbedarf
Wie kann ich mir einen Überblick über das Speicherkonzept der S7-400 verschaffen?
WinAC RTX -- Produktinformationen -- Systembeschreibung
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Welche Kommunikationsdienste unterstützen die CPUs mit integrierter PROFINET-Schnittstelle und die WinAC RTX über Industrial Ethernet?
Welche Baugruppen können Sie beim Einsatz einer Software Redundanz verwenden?
Welche Baugruppen unterstützen die Funktion S7-Routing?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die automatische Inbetriebnahme (Gerätetausch ohne Wechselmedium) bei topologischer Projektierung und den Gerätetausch ohne topologischer Projektierung?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die erweiterte PN-Diagnose bzw. was muss projektiert werden?
Welche SIMATIC S7-Baugruppen unterstützen die Funktion "Direkter Datenaustausch" (Querverkehr)?
WinAC RTX F -- Produktinformationen -- Systembeschreibung
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Welche Baugruppen unterstützen die Funktion S7-Routing?
Kommunikation zwischen WinAC RTX (mit CP 5613) und OP
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die erweiterte PN-Diagnose bzw. was muss projektiert werden?
Welche SIMATIC S7-Baugruppen unterstützen die Funktion "Direkter Datenaustausch" (Querverkehr)?
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Bestellnummer:

Beschreibung
In diesem Beitrag finden Sie eine Übersicht der PROFINET IO-Controller und IO-Devices, die die folgenden PROFINET Funktionen unterstützen:

Folgende PROFINET IO-Controller unterstützen die o. g. PROFINET Funktionen

IO-Controller_PROFINET_functions_de.pdf ( 18 KB )

Folgende PROFINET IO-Devices unterstützen die o. g. PROFINET Funktionen

IO-Device_PROFINET_functions_de.pdf ( 18 KB )

Hinweis
Unter der Beitrags-ID 49311792 finden Sie eine Übersicht der PROFINET IO-Controller und IO-Devices von SIMOTION und SINAMICS, die die o. g. PROFINET Funktionen unterstützen.

Isochronous Real-Time-Kommunikation (IRT)
Synchronisiertes Übertragungsverfahren für den zyklischen Austausch von IRT-Daten zwischen PROFINET-Geräten. Für die IRT-Daten steht eine reservierte Bandbreite innerhalb des Sendetakts zur Verfügung. Die reservierte Bandbreite garantiert, dass die IRT-Daten auch bei hoher anderer Netzlast (z. B. TCP/IP-Kommunikation oder zusätzlicher Realtime-Kommunikation) in reservierten, zeitlich synchronisierten Abständen übertragen werden können.

Priorisierter Hochlauf
Priorisierter Hochlauf bezeichnet die PROFINET-Funktionalität zur Beschleunigung des Anlaufs von IO-Devices in einem PROFINET IO-System mit RT- und IRT-Kommunikation.

Die Funktion verkürzt die Zeit, die die entsprechend projektierten IO-Devices benötigen, um in folgenden Fällen wieder in den zyklischen Nutzdatenaustausch zu gelangen:

  • nach Wiederkehr der Spannungsversorgung
  • nach Stationswiederkehr
  • nach Aktivieren von IO-Devices

Medienredundanz-Protokoll (MRP)
Medienredundanz ist eine Funktion zur Sicherstellung der Netz- und Anlagenverfügbarkeit. Redundante Übertragungsstrecken (Ringtopologie) sorgen dafür, dass bei Ausfall einer Übertragungsstrecke ein alternativer Kommunikationsweg zur Verfügung gestellt wird.

PROFIenergy
Funktion zur Energieeinsparung im Prozess, z.B. in Pausenzeiten durch kurzzeitiges Abschalten der Geber- und Lastversorgung in der Potentialgruppe über standardisierte PROFIenergy-Kommandos.

Weitere Informationen zu PROFIenergy finden Sie in den Handbüchern, die Ihnen unter folgenden Beitrags-IDs zum Download zur Verfügung stehen:
 
Handbuch Beschreibung Beitrags-ID
SIMATIC PROFINET Systembeschreibung Allgemeine Informationen zu PROFIenergy 19292127
SIMATIC S7-300 mit PROFINET-Schnittstelle PROFINET IO-Controller oder IO-Device mit PROFIenergy 12996906
System- und Standardfunktionen für S7-300/400
Band 1 und Band 2
(PROFIenergy-) Datensätze senden und empfangen
  • Mit dem SFB73 "RCVREC" empfangen Sie die (PROFIenergy-) Datensätze im I-Device vom überlagerten IO-Controller.
  • Mit dem SFB74 "PRVREC" stellen Sie die (PROFIenergy-) Datensätze im I-Device dem überlagerten IO-Controller zur Verfügung.
44240604
SIMATIC HMI Comfort Panels Steuern der Hintergrundbeleuchtung des Bediengeräts mit PROFIenergy 49313233
SIMATIC ET 200S: Powermodul PM-E Abschalten der Potentialgruppe mittels PROFIenergy 43582121
SIMATIC ET 200S: Motorstarter ET 200S HF Abschalten des Motors und messen des aktuellen Motorstroms mit PROFIenergy 6008567
SENTRON PAC3200 / PAC4200 Einbindung des Multifunktionsmessgeräts SENTRON PAC in PROFINET und PROFIenergy mit dem SENTRON SWITCHED ETHERNET PROFINET Modul 26504372
SIRIUS Motorstarter M200D
für PROFIBUS / PROFINET
PROFIenergy mit Motorstarter M200D 38823402
ET 200S Motorstarter, Fehlersichere Motorstarter, Sicherheitstechnik PROFIenergy mit DPV1 Starter 6008567
ET 200pro Motorstarter PROFIenergy mit Motorstarter
ET 200pro
22332388

Shared-Device
IO-Device, das seine Daten mehreren IO-Controllern zur Verfügung stellt.

I-Device
Die Funktion "I-Device" (Intelligentes IO-Device) einer CPU erlaubt es, Daten deterministisch mit einem IO-Controller auszutauschen und somit die CPU z. B als intelligente Verarbeitungseinheit von Teilprozessen einzusetzen. Das I-Device ist hierbei als IO-Device an einen "übergeordneten" IO-Controller angebunden.
Die Verarbeitung wird durch das Anwenderprogramm in der CPU sichergestellt. Die in zentraler oder dezentraler Peripherie erfassten Prozesswerte werden durch das Anwenderprogramm vorverarbeitet und über eine IO-Device-Schnittstelle der CPU oder des CPs einer übergeordneten Station zur Verfügung gestellt.

Ein I-Device kann an einer PROFINET-Schnittstelle, in Abhängigkeit von der Projektierung, zusätzlich zur Rolle als IO-Device auch IO-Controller sein.
Damit kann das I-Device über seine PROFINET-Schnittstelle Teil eines übergeordneten IO-Systems sein und als IO-Controller ein ihm untergeordnetes IO-System aufspannen.
Ein I-Device kann zusätzlich als Shared-Device eingesetzt werden.

Taktsynchroner Betrieb von Prozessdaten
Prozessdaten, Übertragungszyklus über PROFINET IO und Anwenderprogramm sind zueinander synchronisiert, um höchste Deterministik zu erreichen. Die Ein- und Ausgangsdaten von verteilter Peripherie in der Anlage werden zeitgleich erfasst und zeitgleich ausgegeben. Der äquidistante PROFINET IO-Zyklus bildet hierfür den Taktgeber.

 Beitrags-ID:44383954   Datum:2013-07-24 
Dieser Artikel...hat mir geholfenhat mir nicht geholfen                                 
mySupport
My Documentation Manager 
Newsletter 
CAx-Download-Manager 
Support Request
Zu diesem Beitrag
Drucken
PDF erstellen 
Beitrag versenden
QuickLinks
Kompatibilitäts-Tool 
Themen
Hilfe
Online Hilfe
Guided Tour