Beitragsliste anzeigen
S7-300 CPU 31xT -- Technologie einsetzen -- Arbeiten mit Technologie Bausteinen / Projekten
Wie können Systemvariablen aus einer T-CPU in das PG geladen werden? Kann ein kompletter Upload der Technologie durchgeführt werden?
Wie kann ich bei einer Technologie CPU die Drehrichtung einer Achse auslesen?
Uhrzeitsynchronisation - Zeitsynchronisation im Automatisierungsumfeld
Wie können in der Technologie-CPU die Stützpunkttabellen der Technologiefunktion FB 488 "MC_MovePath" über eine HMI-Bedienoberfläche editiert und verwaltet werden?
Wie kann in einem vorhandenen Technologie-CPU Projekt mit S7-Technology die SINAMICS CU320 gegen die CU320-2 ausgetauscht werden?
Wie vermeide ich ein STOP einer Technologie-CPU beim Stoppen bzw. Anhalten eines Bahnobjektes, das mit MC_MovePath verfahren wird (in S7-Technology V4.2)?
Wie kann mit einer Technologie-CPU und dem FB 488 "MC_MovePath" ein einfacher Palettierer realisiert werden?
Welche Safety-Funktionen können mit der Interpolation an der fehlersicheren Technologie-CPU genutzt werden?
Wie können sie den Lageregler der CPU 31xT optimieren?
Wie kann die Uhrzeit des SINAMICS S120 auf die Uhrzeit der T-CPU synchronisiert werden?
Wie kann das Starten einer Technologiefunktion mit ungültigen Dynamikwerten vermieden werden?
Wie können Sie sicherstellen, dass die Anzeige im Bereich Safety Integrated für Antriebe korrekt aktualisiert wird?
Was ist beim Referenzieren mechanisch gekoppelter Achsen zu beachten?
Wie können Sie zur Laufzeit eine Kurvenscheibe erstellen, die auf Liniensegmenten (Stützpunkttabelle) basiert und diese durch stetige Übergänge verbindet?
Wie kann ich Einzelantriebe der Produktfamilien "MICROMASTER" und "SINAMICS" mit der in "S7-Technology" und "SIMOTION SCOUT" integrierten Parametriersoftware "STARTER" parametrieren?
Wie kann ich eine Kurvenscheibe der Technologie-CPU mit Hilfe von WinCC flexible auf dem HMI anzeigen?
Technologie-CPUs: Nummer der Technologieparameter ermitteln
Technologie-CPUs: Positionsangaben
Technologie-CPUs: Referenzieren mit ADI4 und Bero (ohne Nullmarke)
Wie können Sie zur Laufzeit eine Kurvenscheibe erstellen, die auf Liniensegmenten (Stützpunkttabelle) basiert und diese durch stetige Übergänge verbindet?
Bestellnummer:

Beschreibung:
Wegen der einfachen Handhabbarkeit von Stützpunkttabellen wird häufig versucht, diese Form von Kurvenscheibendefinition einzusetzen und dann durch die wählbare Interpolationsart "Spline" das Ziel stetiger Übergänge zwischen den Liniensegmenten zu erreichen.
Da die Interpolation auf die gesamte Kurvenscheibe wirkt, führt dies in der Regel aber nicht zu dem gewünschten Ergebnis.

Um die gewünschte Kurvenform zu erreichen, wäre deshalb meist die Vorgabe über Polynomsegmente erforderlich. Dies hat allerdings den Nachteil einer relativ komplexen Berechnung der erforderlichen Polynome.

Um die einfache Vorgabe über Stützpunkte und dabei dennoch eine Kurvenform mit stetigen Übergängen zu erreichen, stellt dieser FAQ den Baustein FB517"CalcPoly" zur Verfügung, der dies realisiert.


Bild 01

Downloads:
CPU_31xT_Smooth_Cams_DOKU_d.pdf ( 1114 KB )

CPU_31xT_Smooth_Cams_CODE.zip ( 4159 KB )

Suchbegriffe:
T-CPU

 Beitrags-ID:35690076   Datum:2009-09-09 
Dieser Artikel...hat mir geholfenhat mir nicht geholfen                                 
mySupport
My Documentation Manager 
Newsletter 
CAx-Download-Manager 
Support Request
Zu diesem Beitrag
Drucken
PDF erstellen 
Beitrag versenden
QuickLinks
Kompatibilitäts-Tool 
Themen
Hilfe
Online Hilfe
Guided Tour