Beitragsliste anzeigen
S7-300 CPU 31x -- Produktinformationen -- Hintergrund- und Systeminformationen
Was ist die Notfalladresse (Emergency-IP) einer CPU und wann wird diese aktiviert bzw. deaktiviert?
Rundumschutz mit Industrial Security - Systemintegrität
Welche Unterschiede gibt es zwischen den Produkten OPEN MODBUS / TCP Redundant V1 und OPEN MODBUS / TCP Redundant V2?
Welcher Unterschied besteht zwischen "normalem Routing" und Datensatz-Routing?
Welche SIMATIC S7-300/S7-400 Baugruppen unterstützen das NTP-Uhrzeittelegramm zur Synchronisation der Systemzeit und wie aktiviere ich diese Art der Zeitsynchronisation?
Welche Herstellerkennung, d.h. OUI (Organizationally Unique Identifier) verwendet die SIEMENS AG für die MAC-Adressen von netzwerkfähigen Geräten?
Was ist bei der Anwendung des Meldenummernverfahrens zu beachten?
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Wie groß ist die maximale Anzahl der Parameter die an einem FC und FB in der S7-300 CPU vergeben werden können?
Welche Verbindungstypen/Protokolle werden standardmäßig von den S7-300/400 CPUs und den CPs unterstützt?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die automatische Inbetriebnahme (Gerätetausch ohne Wechselmedium) bei topologischer Projektierung und den Gerätetausch ohne topologischer Projektierung?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die erweiterte PN-Diagnose bzw. was muss projektiert werden?
Warum gibt es bei der S7-300 nur den Warmstart?
Welche SIMATIC S7-Baugruppen unterstützen die Funktion "Direkter Datenaustausch" (Querverkehr)?
Welche Beiträge behandeln konsistente Daten in Zusammenhang mit dezentraler Peripherie?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet die S7-Basiskommunikation?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet die Globaldatenkommunikation?
Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Subnetzmasken und IP-Adressen im Hinblick auf Subnetting und Supernetting (Classless Inter Domain Routing CIDR)?
Welche Baugruppen unterstützen die Funktion S7-Routing?
Wie kann ich mir einen Überblick über das Speicherkonzept der SIMATIC S7-300 CPUs und C7-Geräte verschaffen?
Remanenzverhalten der S7-300 CPU 31x sowie der Komplettgeräte C7-6xx mit MMC
Zustand des Betriebsstundenzählers nach dem Urlöschen
Warum beeinflusst das Remanenzverhalten der S7-300 CPUs und C7-Geräte ohne MMC (Micro Memory Card) die Variableninhalte?
Lokaldatenadressierung bei S7-300 / S7 400
S7 300 Betriebsstundenzähler liefert keinen Wert
S7-400 CPU 41x -- Produktinformationen -- Hintergrund- und Systeminformationen
Rundumschutz mit Industrial Security - Systemintegrität
Welche Unterschiede gibt es zwischen den Produkten OPEN MODBUS / TCP Redundant V1 und OPEN MODBUS / TCP Redundant V2?
Welcher Unterschied besteht zwischen "normalem Routing" und Datensatz-Routing?
Welche SIMATIC S7-300/S7-400 Baugruppen unterstützen das NTP-Uhrzeittelegramm zur Synchronisation der Systemzeit und wie aktiviere ich diese Art der Zeitsynchronisation?
Welche Herstellerkennung, d.h. OUI (Organizationally Unique Identifier) verwendet die SIEMENS AG für die MAC-Adressen von netzwerkfähigen Geräten?
Was ist beim Hinzufügen oder Umparametrieren einer Komponente mittels CiR (Configuration in Run) zu beachten?
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Welche Verbindungstypen/Protokolle werden standardmäßig von den S7-300/400 CPUs und den CPs unterstützt?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die automatische Inbetriebnahme (Gerätetausch ohne Wechselmedium) bei topologischer Projektierung und den Gerätetausch ohne topologischer Projektierung?
Verhalten der CPU nach Netz aus ohne Pufferbatterie
Peripherie-Adressierung bei DP-Slaves
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die erweiterte PN-Diagnose bzw. was muss projektiert werden?
Was ist der Unterschied zwischen Neustart (Warmstart), Kaltstart und Wiederanlauf bei einer S7-400 CPU?
Welche SIMATIC S7-Baugruppen unterstützen die Funktion "Direkter Datenaustausch" (Querverkehr)?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet die S7-Basiskommunikation?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet die Globaldatenkommunikation?
Welche Beiträge behandeln konsistente Daten in Zusammenhang mit dezentraler Peripherie?
Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Subnetzmasken und IP-Adressen im Hinblick auf Subnetting und Supernetting (Classless Inter Domain Routing CIDR)?
Welche Baugruppen unterstützen die Funktion S7-Routing?
CPU geht nicht in RUN
Welche Bedeutung hat der "Korrekturfaktor" auf der Registerkarte "Diagnose/Uhr" in den Objekteigenschaften der CPU?
Was ist Multicomputing-Betrieb und wo sind die Unterschiede zum Betrieb im segmentierten Baugruppenträger?
Unterschiedliche Angaben zum Offline-/Online-Speicherbedarf
Wie kann ich mir einen Überblick über das Speicherkonzept der S7-400 verschaffen?
Industrial Ethernet S7-300/400 CPs -- Produktinformationen -- Systembeschreibung (Protokolle)
Wie werden die Kommunikationsressourcen in der S7-300 belegt?
Wie können Sie die 3D-, CAx- und ePLAN-Daten für die SIMATIC Produkte laden?
Welche Unterschiede gibt es zwischen den Produkten OPEN MODBUS / TCP Redundant V1 und OPEN MODBUS / TCP Redundant V2?
Was ist zu beachten, wenn Sie in der Projektierung der Security-Module die Funktion "SNMP" aktivieren?
Welche Security-Module unterstützen die DNS-Funktion?
Was ist zu beachten, wenn Sie die Security Funktionen des CP343-1 Advanced und CP443-1 Advanced aktivieren und nutzen?
Was ist beim Umstieg von den Vorgängerbaugruppen auf die Nachfolgebaugruppe CP443-1 bzw. CP443-1 Advanced zu beachten?
Wie überprüfen Sie die Echtheit der Siemens-Baugruppen CP343-1 und CP443-1?
Was ist zu beachten, wenn ein Port des CP343-1, 6GK7343-1CX10-0XE0 und 6GK7343-1EX30-0XE0 mit Firmware V2.1 oder höher, mit 10 Mbit/s Halbduplex betrieben wird?
Welche IO-Controller und IO-Devices unterstützen die Funktionen IRT, priorisierter Hochlauf, MRP, PROFIenergy, Shared-Device, I-Device und taktsynchroner Betrieb?
Woher bekommen Sie die Firmware-Erweiterung für den CP 343-1 ERPC zur Datenbankanbindung?
Welche SIMATIC S7-300/S7-400 Baugruppen unterstützen das NTP-Uhrzeittelegramm zur Synchronisation der Systemzeit und wie aktiviere ich diese Art der Zeitsynchronisation?
Welche Baugruppen können Sie beim Einsatz einer Software Redundanz verwenden?
Welche Verbindungstypen/Protokolle werden standardmäßig von den S7-300/400 CPUs und den CPs unterstützt?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die automatische Inbetriebnahme (Gerätetausch ohne Wechselmedium) bei topologischer Projektierung und den Gerätetausch ohne topologischer Projektierung?
Welche PROFINET Teilnehmer unterstützen die erweiterte PN-Diagnose bzw. was muss projektiert werden?
Verwendung von C-Plug bei Netzwerkkomponenten und SIMATIC CPs
Welche Eigenschaften haben die Kommunikationsdienste bzw. Protokolle, die im Industrial Ethernet Netzwerk genutzt werden können?
Verhalten der Kommunikationsprozessoren bei der Datenübertragung über TCP Verbindungen ohne RFC 1006
Was ist aufgrund der Funktion ICMP-Redirect (internet control message protocol) hinsichtlich der IP-Adresse des verwendeten Routers bei Industrial Ethernet CPs zu beachten?
Was ist bei der Funktion Autonegotiation zur Aushandlung der LAN-Betriebsart bei Industrial Ethernet-CPs zu beachten?
Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Subnetzmasken und IP-Adressen im Hinblick auf Subnetting und Supernetting (Classless Inter Domain Routing CIDR)?
Welche Baugruppen unterstützen die Funktion S7-Routing?
Warum wird bei der offenen TCP/IP-Kommunikation über Industrial Ethernet mittels T-Bausteine bei IE-CPs und CPUs unterschiedlich viele Telegramme gesendet wenn die Maximallänge von 1452 Byte Nutzdaten übertragen wird?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das ISO-Protokoll?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das UDP-Protokoll?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das ISO-on-TCP-Protokoll?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das S7-Protokoll?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das TCP-Protokoll?
Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um das PROFINET CBA-Interface beim CP443-1EX40 zu deaktivieren?
"Time Wait" bei TCP Verbindungsabbau
Welche unterschiedlichen Datenblocklängen gibt es bei den verschiedenen Protokollen der Send/Receive-Kommunikation?
Was ist RFC1006 und wozu brauche ich diesen Dienst?
Bedeutung und Funktionsweise des "Keep Alive" bei TCP-Verbindungen
PROFIBUS S7-300/400 CPs -- Produktinformationen -- Systembeschreibung
Wie können Sie die 3D-, CAx- und ePLAN-Daten für die SIMATIC Produkte laden?
Welcher Unterschied besteht zwischen "normalem Routing" und Datensatz-Routing?
Welche Baugruppen können Sie beim Einsatz einer Software Redundanz verwenden?
Welche funktionellen Einschränkungen gibt es für alte Ausgabe- und Firmwarestände der S7-400 CPUs zusammen im Betrieb mit dem CP443-5 Extended V6.1?
Welche Verbindungstypen/Protokolle werden standardmäßig von den S7-300/400 CPUs und den CPs unterstützt?
Welche SIMATIC S7-Baugruppen unterstützen die Funktion "Direkter Datenaustausch" (Querverkehr)?
Bedeutung der numerischen Darstellung im NCM-Diagnosepuffer
Welche Protokolle unterstützt der CP 342-5?
Unterschiedliches Bausteinverhalten des FC5 und FC50 für Ind. Ethernet S7 300 CPs
Welche Baugruppen unterstützen die Funktion S7-Routing?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das DP-Protokoll?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das FMS-Protokoll?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das S7-Protokoll?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das FDL-Protokoll?
Serielle CPs -- Produktinformationen -- Systembeschreibung (Protokolle)
Welche Hardware- und Software-Komponenten benötigen Sie, um die Kommunikation zwischen SIMATIC S7 Stationen und Fremdgeräten über das MODBUS RTU-Protokoll zu realisieren?
Welche Verbindungstypen/Protokolle werden standardmäßig von den S7-300/400 CPUs und den CPs unterstützt?
Welche Unterschiede bestehen zwischen CP441-1 und CP441-2?
Welche Angaben benötigt der Technical Support bei Anfragen zu SIMATIC für S5 / S7 Punkt zu Punkt Kommunikation
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das RK512-Protokoll?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das Data Highway Protokoll?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das ASCII-Protokoll?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet die Prozedur 3964 (R)?
Welche Eigenschaften, Vorteile und Besonderheiten bietet das Modbus-Protokoll?
Welche Verbindungstypen/Protokolle werden standardmäßig von den S7-300/400 CPUs und den CPs unterstützt?
Bestellnummer:

Anleitung:
In Abhängigkeit von der verwendeten S7-300/400 CPU bzw. vom verwendeten CP können Sie Ihre Steuerung an verschiedene Subnetze koppeln. Für die Anbindung der Steuerung an diese Subnetze können Sie folgende Verbindungstypen/Protokolle verwenden.
  
Subnetz

Verbindungstypen/Protokolle

MPI
(Multiple Protocol Interface)

S7-Kommunikation (S7-300 nur als Server)
GD-Kommunikation (Globaldaten-Kommunikation)
S7-Basiskommunikation

PROFIBUS

DP - Dezentrale Peripherie
(über integrierte Schnittstelle, CP342-5 und CP443-5 Extended)
FMS - Fieldbus Message Specification
(über CP343-5 und CP443-5 Basic)
FDL - Fieldbus Data Link
(nur über PROFIBUS CP)
S7-Kommunikation
(S7-300 nur als Server1))

Industrial Ethernet / PROFINET

S7-Kommunikation
(über Ethernet CP oder integrierte PN-Schnittstelle)
ISO-Transport
(über Ethernet CP)
ISO-on-TCP (über Ethernet CP oder integrierte PN-Schnittstelle)
TCP (über Ethernet CP oder integrierte PN-Schnittstelle)
UDP (über Ethernet CP oder integrierte PN-Schnittstelle)
E-Mail
(über Ethernet CP)
FTP (über Ethernet CP)
PROFINET IO (über Ethernet CP oder integrierte PN-Schnittstelle)
CBA (über Ethernet CP oder integrierte PN-Schnittstelle)
MODBUS TCP (über Ethernet CPs oder integrierte PN-Schnittstelle, siehe Beitrags-ID: 22660304 2))

PTP (Punkt zu Punkt)

RK 512
3964(R)
ASCII
verschiedenste Drucktreiber
Modbus (RTU) (Master/Slave) 2)
Data Highway DF1 2)
...

1) S7 300: Client-Funktionalität nur über CP342-5 ab FW V5.2
2)
Diese Verbindungstypen/Protokoll sind nicht standardmäßig in STEP 7 projektierbar und müssen nachinstalliert werden.

In den Handbüchern der Ethernet bzw. PROFIBUS CPs finden Sie Informationen dazu, welche Kommunikationsdienste diese unterstützen.
Des weiteren finden Sie in den folgenden Beiträgen eine Übersicht zu den Kommunikationsdiensten der S7-300/400 Ethernet CPs und S7-300/400 CPUs mit integrierter PN-Schnittstelle.
 
Baugruppe

Beitrags-ID

S7-400  Ethernet CPs 15368142
S7-300 Ethernet CPs 16767769
S7-300/400 CPUs mit integrierter PN-Schnittstelle 18909487

In den Gerätehandbüchern der S7 300/400 CPUs ist im Kapitel "Technische Daten" beschrieben, welche Kommunikationsdienste über die integrierten Schnittstellen der Steuerungen genutzt werden können:
 
Baugruppe

Beitrags-ID

CPU S7 300

12996906

CPU S7 400
(ohne
integrierter PN-Schnittstelle)

14016796

CPU S7 400
(mit integrierter PN-Schnittstelle)

23904550

Hinweis zur S7 Kommunikation:
Die S7-Kommunikation wird bei der S7-300 über die Funktionsbausteine FB14/15 "GET/PUT, FB12/13 "BSEND/BRCV" oder FB8/9 "USEND/URCV" angeboten. Sie funktioniert über:

  • die integrierte PN-Schnittstelle mit den Funktionsbausteinen aus der Standard Libary -> Communication Blocks.
  • CPs mit den Funktionsbausteinen aus der SIMATIC_NET_CP libary.

Bei der S7-400 erfolgt der Datenaustausch mittels der S7-Kommunikation über Systemfunktionsbausteine SFB14/15 "GET/PUT, SFB12/13 "BSEND/BRCV" oder SFB8/9 "USEND/URCV". Diese finden Sie in der Standard Libary -> System Function Block

Hinweis zur Kommunikation über die integrierte PN-Schnittstelle der CPU:
Der Datenaustausch mittels TCP-, ISO-on-TCP- und UDP-Protokoll erfolgt über offene IE Kommunikation. Die Projektierung der Verbindung und des Datenaustauschs erfolgt mittels folgender Kommunikationsbausteine:

  • UDT 65 "TCON_PAR" mit der Datenstruktur zur Verbindungsparametrierung
  • UDT 66 "TCON_ADR" mit der Datenstruktur der Adressierungsparameter des remoten Partners (UDP)
  • FB 65 "TCON" zum Verbindungsaufbau
  • FB 66 "TDISCON" zum Verbindungsabbau
  • FB 63 "TSEND" zum Senden von Daten über TCP und ISO-on-TCP
  • FB 64 "TRCV" zum Empfangen von Daten über TCP und ISO-on-TCP
  • FB 67 "TUSEND" zum Senden von Daten über UDP
  • FB 68 "TURCV" zum Empfangen von Daten über UDP

Weitere Informationen zur Programmierung und Nutzung der der einzelnen Verbindungstypen finden Sie in folgenden Handbüchern:
 
Handbuch

Beitrags-ID

Systemsoftware für S7-300/400
System
- und Standardfunktionen

1214574
S7-Basiskommunikation
S7 Kommunikation
offene Kommunikation über Industrial Ethernet
PROFINET I/O (SFC 14/15 ("DPRD_DAT/DPWR_DAT")

S7-CPs für PROFIBUS
Projektieren und in Betrieb nehmen

1158693
SEND/RECEIVE-Kommunikation über FDL-Verbindung
DP
FMS

S7-CPs für Industrial Ethernet
Projektieren und in Betrieb nehmen

8777865
SEND/RECEIVE-Kommunikation über
ISO-on-TCP-, TCP-, UDP- oder ISO-Transportverbindung
PROFINET I/O (FC 9/10 "PNIO_SEND/PNIO_RECV")

Informationstechnologie bei
SIMATIC S7 mit CP 343–1 IT / CP 343–1 IT GX20 und CP 443–1 IT

1172744
FTP, E-MAIL

PROFINET IO
Von PROFIBUS DP nach PROFINET IO
Programmierhandbuch

19289930

 Beitrags-ID:24352751   Datum:2009-12-11 
Dieser Artikel...hat mir geholfenhat mir nicht geholfen                                 
mySupport
My Documentation Manager 
Newsletter 
CAx-Download-Manager 
Support Request
Zu diesem Beitrag
Drucken
PDF erstellen 
Beitrag versenden
QuickLinks
Kompatibilitäts-Tool 
Themen
Hilfe
Online Hilfe
Guided Tour