Beitragsliste anzeigen
WinCC flexible ES -- Kommunikation projektieren und programmieren -- Kommunikation zur S7 projektieren
Welche Einstellungen sind beim Anschluss eines SIMATIC HMI-Gerätes, projektiert mit WinCC flexible ES an eine SIMATIC ET 200-CPU, zu beachten?
Wie kann eine Verbindung zwischen WinCC flexible Runtime (PC/Panel) und S7-300/400 über Profibus/MPI projektiert werden?
Wie wird ein WinCC flexible Projekt in STEP 7 integriert?
Wie kann ein und dieselbe WinCC flexible Bediengerät-Projektierung für mehrere Steuerungen verwendet werden?
Wie lässt sich an einem WinCC flexible Bediengerät der aktuelle Status der CPU visualisieren?
Wie lassen sich mit der WinCC flexible PC Runtime oder einem Panel beliebig viele Automatisierungssysteme durch die Systemfunktion "Wechsele Verbindung" nacheinander ansprechen?
Wie kann mit WinCC flexible die Kommunikation zwischen Bediengerät und einer S7-Station über S7-Routing projektiert werden?
Was ist bei einer Verbindung zwischen S7-200 und SIMATIC Panels oder WinCC flexible PC Runtime zu beachten und welche Möglichkeiten gibt es?
Welche Ports werden von WinCC flexible verwendet?
Wie erhöhe ich die Performance der HMI-Geräte?
Welche Einstellungen sind vorzunehmen, um per TeleService auf ein Panel sowie auf eine S7-200 Steuerung zuzugreifen?
Wie kann eine Verbindung zwischen WinCC flexible Runtime (PC oder Panel) und einer SIMATIC S7-300 / S7-400 über Industrial Ethernet projektiert werden?
Wie wird unter WinCC flexible eine PROFINET-Verbindung zu einer S7-Steuerung projektiert?
Wie ist im HMI-Projektierungstool die MPI-Adresse eines FMs anzugeben, wenn diese in HW Konfig nicht erscheint und demzufolge unbekannt ist?
Wie kann ein Panel mit einer SIMATIC H-Station verbunden werden?
Welche Einstellungen sind bei einer PROFIBUS-DP Kopplung zwischen einem Panel bzw. einem PC mit der WinCC flexible Runtime und der S7-200 zu berücksichtigen?
Warum wird bei WinCC flexible der Kommunikationstreiber „orange“ markiert, wenn neben einer bestehenden MPI/DP Verbindung eine weitere Ethernetverbindung hinzugefügt wird?
PROFIBUS-Kommunikation zwischen Windows-basiertem Bediengerät (projektiert mit WinCC flexible 2004) und WinAC Basis / WinAC RTX V4.0
Wie projektiere ich die Kommunikation zwischen WinCC flexible Runtime und WinLC über SOFTBUS auf einem PC?
Wie projektiere ich eine Kommunikation zwischen WinCC flexible Runtime bzw. einem Windows-basierten Bediengerät und einer S7-200 (CP 243-1) über Ethernet?
WinCC flexible RT -- Kommunikation projektieren und programmieren -- Kommunikation zur S7 projektieren
Wie kann eine Verbindung zwischen WinCC flexible Runtime (PC/Panel) und S7-300/400 über Profibus/MPI projektiert werden?
Wie kann mit WinCC flexible ein Projekt über S7-Routing in ein Bediengerät übertragen werden?
Wie kann ein mit WinCC flexible 2008 SP2 projektiertes Panel bzw. RT auf Variablen der S7-1200 zugreifen?
Wie lässt sich an einem WinCC flexible Bediengerät der aktuelle Status der CPU visualisieren?
Wie lassen sich mit der WinCC flexible PC Runtime oder einem Panel beliebig viele Automatisierungssysteme durch die Systemfunktion "Wechsele Verbindung" nacheinander ansprechen?
Was ist bei einer Verbindung zwischen S7-200 und SIMATIC Panels oder WinCC flexible PC Runtime zu beachten und welche Möglichkeiten gibt es?
Welche Einstellungen sind vorzunehmen, um per TeleService auf ein Panel sowie auf eine S7-200 Steuerung zuzugreifen?
Wie kann eine Verbindung zwischen WinCC flexible Runtime (PC oder Panel) und einer SIMATIC S7-300 / S7-400 über Industrial Ethernet projektiert werden?
Wie wird unter WinCC flexible eine PROFINET-Verbindung zu einer S7-Steuerung projektiert?
Wie ist im HMI-Projektierungstool die MPI-Adresse eines FMs anzugeben, wenn diese in HW Konfig nicht erscheint und demzufolge unbekannt ist?
Wie kann ein Panel mit einer SIMATIC H-Station verbunden werden?
Welche Einstellungen sind bei einer PROFIBUS-DP Kopplung zwischen einem Panel bzw. einem PC mit der WinCC flexible Runtime und der S7-200 zu berücksichtigen?
Welche Einstellungen sind beim Anschluss eines SIMATIC HMI-Gerätes, projektiert mit WinCC flexible ES an eine SIMATIC ET 200-CPU, zu beachten?
Wie projektiere ich eine Kommunikation zwischen WinCC flexible Runtime bzw. einem Windows-basierten Bediengerät und einer S7-200 (CP 243-1) über Ethernet?
PROFIBUS-Kommunikation zwischen Windows-basiertem Bediengerät (projektiert mit WinCC flexible 2004) und WinAC Basis / WinAC RTX V4.0
Wie projektiere ich die Kommunikation zwischen WinCC flexible Runtime und WinLC über SOFTBUS auf einem PC?
Warum wird bei WinCC flexible der Kommunikationstreiber „orange“ markiert, wenn neben einer bestehenden MPI/DP Verbindung eine weitere Ethernetverbindung hinzugefügt wird?
PROFIBUS-Kommunikation zwischen Windows-basiertem Bediengerät (projektiert mit WinCC flexible 2004) und WinAC Basis / WinAC RTX V4.0
Bestellnummer:

FRAGE:  
Was muss ich bei der Kommunikation zwischen einer WinAC Basis/ WinAC RTX ab V4.0 und einem Windows-basierten Bediengerät projektiert mit WinCC flexible 2004 beachten?

ANTWORT:  
Im folgenden Beitrag finden Sie eine Anleitung zur Projektierung der Kopplung zwischen der WinAC und einem Windows-basierten Bediengerät projektiert mit WinCC flexible 2004 über PROFIBUS.

Voraussetzungen:

  • MS Windows 2000 SP4 oder MS Windows XP SP1
  • ab WinAC Basis V4.0 oder RTX V4.0
  • WinCC flexible 2004
  • SIMATIC NET CD 11/2003
  • STEP 7 V5.3 SP1

Projektierung der SIMATIC PC-Station für die WinAC

  • Öffnen Sie den SIMATIC Manager und erstellen Sie ein neues STEP 7-Projekt.
  • Über Einfügen > Station > SIMATIC PC-Station ergänzen Sie eine PC-Station.
  • Mit einem Doppelklick auf Konfiguration öffnet sich die Hardware-Konfiguration der PC-Station.

Bild 1: PC-Station in STEP 7-Projekt einfügen

  • Ergänzen Sie die entsprechende WinLC z.B. WinLC Basis V4.1 (aus dem Hardware Katalog SIMATIC PC Station > Controller) in das Rack der PC-Station auf Index 2.
  • Fügen Sie den entsprechenden PROFIBUS CP z.B. 5611 als IF-Modul der WinLC Basis ein und vernetzen Sie diesen mit PROFIBUS DP.

Achtung:
Die WinLC RTX kann nur mit CP5613 betrieben werden.

Bild 2: WinLC und CP5611 einfügen

  • Speichern und übersetzen Sie die Konfiguration.
  • Öffnen Sie anschließend den Komponenten Konfigurator (KoKo) auf dem WinAC-Rechner.
  • Die Tabelle im KoKo muss mit der Belegung des Racks in der SIMATIC PC-Station übereinstimmen.

Hinweis:
Das IF-Modul wird im KoKo in den Eigenschaften der WinLC eingefügt. Hierfür muss sich der CP im projektierten Betrieb befinden.

  • Um die Konfiguration in die WinAC laden zu können, muss der Name der PC-Station im SIMATIC Manager mit dem Stationsnamen im Komponenten Konfigurator auf dem WinAC-Rechner übereinstimmen.

Bild 3: Komponenten Konfigurator

  • Des Weiteren ist auf dem STEP 7 Projektierungs-PC die PG/PC-Schnittstelle auf die entsprechende Übertragungsart anzupassen (hier: S7ONLINE (STEP 7) --> CP5611 (PROFIBUS)).
  • Starten Sie den WinAC-Controller.
  • Laden Sie das STEP 7-Projekt in die WinLC.

Hinweis:
Nähere Informationen zum Übertragen des STEP 7-Projekt auf die WinAC finden Sie unter Beitrags-ID: 18602609.

Projektierung der SIMATIC HMI Station für das Windows-basierte Panel

  • Ergänzen Sie über Einfügen > Station  eine SIMATIC HMI-Station.

Bild 4: SIMATIC HMI Station einfügen

  • Wählen Sie das entsprechende Bediengerät aus.

Bild 5: Bediengerät auswählen

  • Öffnen Sie die Konfiguration der SIMATIC HMI Station.

Bild 6: Konfiguration der HMI Station

  • Vernetzen Sie die Schnittstelle "HMI MPI/DP" mit dem PROFIBUS Subnetz der WinLC.

Bild 7: HMI MPI/DP vernetzen

  • Speichern und schließen Sie die Konfiguration.
  • Navigieren Sie im SIMATIC Manager über die SIMATIC HMI STATION zu WinCC flexible RT > Kommunikation > Verbindungen und doppelklicken Sie im rechten Projektfenster auf Verbindungen. WinCC flexible 2004 wird geöffnet.
  • Aktivieren Sie die angezeigte Verbindung zwischen dem Windows-basierten Bediengerät und der WinLC.

Bild 8: Verbindung in WinCC flexible 2004 aktivieren ( 74 KB )  

  • Anschließend können Sie mit der weiteren Projektierung (Variablen, Bilder, Meldungen, ...) für das Windows-basierte Bediengerät in WinCC flexible 2004 fortfahren.

 Beitrags-ID:19550739   Datum:2004-09-24 
Dieser Artikel...hat mir geholfenhat mir nicht geholfen                                 
mySupport
My Documentation Manager 
Newsletter 
CAx-Download-Manager 
Support Request
Zu diesem Beitrag
Drucken
PDF erstellen 
Beitrag versenden
QuickLinks
Kompatibilitäts-Tool 
Hilfe
Online Hilfe
Guided Tour